Je nach verwendeter Holzart braucht Ihre Holzterrasse kaum bis gar keine Pflege. Tropische Hölzer wie beispielsweise Teak oder Bangirai sind aufgrund ihrer Inhaltsstoffe schon äußerst resistent gegen Fäulnis oder Insektenbefall. Hier reicht es die Terrasse einfach abzukehren oder bei stärkerer Verschmutzung einmal mit dem Schlauch abzuspritzen. Allerdings vergrauen diese Hölzer, was aber normal ist und die guten Eigenschaften des Holzes nicht beeinträchtigt.
Europäische Thermohölzer sind ähnlich robust, auch hier reicht eine einfache Reinigung.
Anders sieht es bei Holzsorten wie beispielsweise Kiefer oder Lärche aus, diese Hölzer sollten regelmäßig geölt oder lasiert werden.

Die Reinigung

Spezielle Reinigungsmittel sind nicht notwendig, es genügt eine Seifenlauge anzusetzen und mit einem Schrubber gründlich zu reinigen. Danach die Holzterrasse mit klarem Wasser abspülen und trocknen lasse.
Den Hochdruckreiniger sollten sie nur für besonders harte Hölzer verwenden, besser ist es jedoch mit einem speziellen Bürstenaufsatz für Hochdruckreiniger zu arbeiten, diese können dann auch für weiche Hölzer verwendet werden.
Einige Firmen bieten mittlerweile sogar spezielle Reinigungsgeräte für Terrassendielen an, die über den Maschinenverleih angemietet werden können. Allerdings sind diese Gräte recht groß und unhandlich und eignen sich eher für große Flächen.

Die Nachbehandlung

Wie schon erwähnt, die meisten Hölzer brauchen nun keine weitere Behandlung. Möchten Sie Ihre Holzterrasse aber nun doch vor dem vorzeitigem Vergrauen schützen, sollten Sie ein Öl auftragen.

Je nach Holzart kann es auch eine Lasur sein. Auf Lacke sollten Sie jedoch verzichten, da diese für die Witterungsbedingungen nicht geeignet sind und oftmals abblättern und reißen, danach wird eine Auffrischung richtig aufwendig. Achten Sie aber aus eigenem Interesse darauf das Sie keine Mittel verwenden die als Holzschutzmittel deklariert sind, hier brauchen Sie wirklich nicht mit Gift zu arbeiten.

Das Öl oder die Lasur werden dann einfach mit einem breiten Pinsel zweimalig dünn aufgetragen.

Unser Tipp:
Sparen Sie sich das aufwendige Ölen bei hochwertigen Hölzern, die Terrasse vergraut schneller wieder als das Sie mit dem Ölen nachkommen und eine silbergraue Patina sieht auch edel aus und ist natürlich.

Holzterrasse reinigen

Reinigungsgerät für Holzterrasse