Bei musterlosen Tapeten beginnen Sie zuerst die linke und rechte Bahn zu tapezieren. Die Tapetenbahn muss jeweils so angesetzt werden, dass sie die Fensterlaibung entsprechend überdeckt. Wenn die Laibung 10 cm ist, sollte die Bahn ca. 11 cm überstand haben.

Nun wir die Bahn oben und unten eingeschnitten und in die Fensterlaibung gedrückt, danach noch den Überstand zum Fensterrahmen mit einem Cuttermesser abschneiden. Alternativ können Sie auch einen dünnen Bleistiftstrich ziehen, die Tapete wieder etwas abziehen und mit einer Schere an der Markierung abschneiden.

Wenn die Linke und rechte Bahn angeklebt ist, werden die oberen Überstände genau oberhalb der Laibungskante abgeschnitten (siehe Bild). Im nächsten Schritt werden die Bahnen, die über das Fenster geklebt werden, zugeschnitten (mit Längenzugabe für die Laibung) und links und rechts angeklebt, in die Laibung gedrückt und wie beschrieben am Fensterrahmen beschnitten (je nach Fensterbreite können nun auch mehrere Bahnen eingeklebt werden). Mittig, dort wo sich die Bahnen treffen, wird nun ein Doppelnahtschnitt gemacht.

Alternativ kann die erste Bahn oberhalb des Fensters auch gleich überlappt angesetzt werden, hierbei wird dann von links nach rechts tapeziert und der Doppelnahtschnitt erfolgt jeweils links und rechts oberhalb der Laibungskante.

Unterhalb des Fensters wird genau so verfahren.

Einschneiden Fensterlaibung - Fensternische.

Oben und unten einschneiden.

Laibung 2

Einklappen in die Laibung.

Laibung3

Am Fensterrahmen beschneiden

Fensterlaibung Bleistift.

Alternativ kann auch eine Markierung mit einem Bleistift gemacht werden, hier haben wir noch etwas untergelegt, damit die Tapete am Rahmen hochgeht. An der Markierung wird dann mit einer Schere entlang geschnitten.

Ansicht Fensterlaibung - Fensternische.

Die Seitenteile sind tapeziert.

Laibung5

Überstand abschneiden.

Laibung6

Und die nächste Bahnen oberhalb des Fensters, links und rechts, anbringen.

Laibung7

In der Fenstermitte erfolgt dann der Doppelnahtschnitt.

 

Fensterlaibung mit Mustertapeten

Bei Mustertapeten verfahren Sie ähnlich, allerdings wird erst nur eine ganze Bahn an die Laibung (fangen Sie am besten links an) tapeziert, danach die Bahnen, entsprechend Muster und Rapport oberhalb des Fensters. Die erste obere Bahn wird entsprechend dem Muster geschoben und wieder längs, oberhalb der Laibungskante, mit Doppelnahtschnitt geschnitten. An der rechten Seite angekommen, wird die erste ganze Bahn wieder entsprechend dem Muster und der Laibungsbreite geschoben und beschnitten. Auch hier erfolgt wieder ein Doppelnahtschnitt oberhalb der Laibungskante.

Bei Doppelnahtschnitten muss der überschüssige Kleister sofort durch Abtupfen mit einem sauberen nassen Tuch, entfernt werden.

Fensterlaibung mit Raufaser tapezieren

Verarbeiten Sie eine Raufaser, beginnen Sie auch links und rechts mit einer ganzen Bahn. Allerdings lassen Sie die Raufaser an der Laibungskante nur ca. 2 – 3 cm überstehen. Dieser Überstand wird nun durch die Reißtechnik entfernt. Für die Laibungsinnenseite schneiden Sie die Stücke entsprechend 2-3 cm Zugabe in der Länge und Breite zu. Setzen Sie nun die gerade Werkskante am Fenster an und reißen die Außenecken entsprechend.

Laibung Rauhfaser1

Aufbringen der ersten Bahn.

Laibung Rauhfaser2

Beschneiden der Kante.

Laibung Rauhfaser3

Aufbringen der oberen Rauhfaser.

Laibung Rauhfaser6

Zum Schluss wird die Laibung tapeziert.