Faltenband annähen

Faltenband

Faltenbänder werden auf den Gardinen- oder Dekostoff aufgenäht, oder sind mit Heißkleberbeschichtungen ausgerüstet, die aufgebügelt werden.

Sie bestehen in der Regel aus Polyester oder Polyamid und sind in Breiten von 22mm bis 120mm im Handel erhältlich.

Nach dem Aufbringen auf den Stoff wird das Faltenband an den vorhandenen Zugschnüren zusammengezogen und es entsteht je nach Art des Faltenbands eine Kräusel- oder Faltenbildung.

Im Unterschied zu Kräusel- oder Universalbänder, die eine eher unregelmäßige Faltenbildung ergeben, haben Automatik-Faltenbänder eine vorgegebene Faltengröße oder Faltengruppe die sich exakt wiederholt.

Je nach Faltenbildung muss beim Zuschnitt der Stoffe mit einer zwei- bis dreifachen Zugabe gerechnet werden, da der Stoff ja an den Zugschnüren zusammengezogen wird.

Alle Faltenbänder besitzen auf der Rückseite Taschen, in die Später die Laufrollen eingehängt werden.

gardinenfaltenband2   gardinen faltenband1
Das Faltenband wird am oberen Rand der Gardine eingenäht, durch das Zusammenziehen entsehen dann die Falte.
Im Faltenband sind Schlaufen, in denen die Rollringe eingesteckt werden, die dann wiederum in die Gardinenschiene eingehängt werden.

gardinen faltenband3   gardine1