Glas Mosaik verlegen

Ein Wandspiegel aus Glasmosaik für die Küche ist eine schöne Sache, allerdings gibt es bei der Verlegung einiges zu beachten, was bei normalen Fliesen nicht unbedingt von Bedeutung ist.

Der Untergrund

Glasmosaik überdeckt keine Unebenheiten wie es beispielsweise großformatige Keramikfliesen tun. Entsprechend eben sollte der Untergrund sein und muss gegebenenfalls gespachtelt werden. Hier kommen je nach Auftragsstärke Putze oder Feinspachtelmassen zum Einsatz.

Da der Untergrund bei Mosaikfliesen durchschimmern kann, sollte er gleichmäßig hell sein, das kann durch das gleichmäßige Auftragen des weißen Fliesenklebers geschehen oder durch Vorstreichen mit einer weißen Grundierung. Generell sollte vor dem Verkleben eine Haftgrundierung aufgebracht werden.

Der Fliesenkleber

Keinesfalls sollten normale Fliesenkleber verwendet werden. Zum Verkleben von Glasmosaik eignen sich weiße Natursteinkleber oder spezielle Glasmosaikkleber.

Die Verklebung

Machen Sie oberhalb und unterhalb eine Markierung, tragen Sie dann entsprechend der Mosaikstärke stückweise den Kleber auf die Wand auf. Achten Sie unbedingt darauf, dass der Kleber nicht zu dick aufgetragen wird, da er sonst durch die Fugen herausdrückt und dann unbedingt sofort entfernt werden muss.

Danach wird die Mosaikmatte in das Kleberbett von eingelegt und mit einer Moosgummiwalze angedrückt. Schieben Sie die Matten nicht, sondern ziehen Sie nur, da sonst die Fugenabstände ungleich werden.

Schneiden

Zum Schneiden kann ein Glasschneider verwendet werden, besser sind jedoch spezielle Mosaik-Schneide-Zangen. Beim Schneiden mit einem Glasschneider legen Sie diesen einfach an einer Latte oder Lineal an und ritzen die Fläche von oben an. Wenn Sie vorher ein Brett untergelegt haben, ziehen Sie nun die Matte bis an die Kante des Brettes und brechen die Mosaikteile nach unten weg.

Verfugen

Zum Verfugen sollten Sie spezielle wasserundurchlässige Fugenmörtel verwenden. Es gibt auch Kleber, die zum Verfugen geeignet sind. Keinesfalls sollte quarzhaltiger Fugenmörtel verwendet werden, da dieser die Oberfläche beschädigen kann.