Rauhfaser tapezieren

Tapezieren – Rauhfaser tapezieren

Eigenschaften

Rauhfasertapeten sind leicht und problemlos zu tapezieren, mehrfach überstreichbar und können mit fast allen Farben gestrichen werden. Zudem sind Rauhfaser inkl. Farbe wieder restlos zu entfernen.

Maße

Rauhfasertapeten gibt es in den gängigen Rollenlängen von 0,53m*33,50m und 0,53m*17,00m. Je nach Hersteller gibt es verschiedene Körnungen: fein, mittelgrob und grob. Für Handwerker gibt es auch Großrollen mit den Maßen 0,75*125m.

Verarbeitung

  • Grundsätzliches zum Thema Tapezieren lesen Sie bitte unter: Wände tapezieren.
  • Raufasertapeten können von Hand oder mit einer Kleistermaschine eingekleistert werden.
  • Raufasertapeten sollten nicht überlappt verklebt werden.
  • Immer mit Längenzugabe zuschneiden, die Raufasertapete wird erst nach dem Ankleben an die Wand oder Decke auf das tatsächliche Maß zugeschnitten.
  • Der größte Unterschied zu normalen Prägetapeten besteht darin, dass Rauhfasertapeten mit einer Schere geschnitten werden, aber auch, und das geht schneller und sieht zudem besser aus, entlang einer Spachtel gerissen werden können.
  • Nach dem Abtrocknen werden die Raufasertapeten überstrichen.

Kleisterauftrag bei Rauhfaser mit Kleistermaschine.
Einkleistern mit einer Kleistermaschine…

Zusammenlegen der Rauhfaser.
Zusammenlegen erst 1/3….

Zusammen legen 2/3 1/3
…dann 2/3.

rauhfaser 4
Profis reißen die Ecken und Kanten mit einem breiten Spachtel.

rauhfaser 5
Auch in einer Fensterlaibung wird der Überstand gerissen.

rauhfaser 6
Oder mit einem Cuttermesser entlang der Kante.