Keller

Keller und Kellergewölbe

Keller dienten früher hauptsächlich als Lagerflächen für Lebensmittel wie Kartoffel oder Äpfel und natürlich auch als Lagerraum für Briketts. Dementsprechend wurden diese Keller auch so konzipiert bzw. mussten keine Trockenräume sein, im Gegenteil, für die Lagerung von Lebensmitteln war es sogar förderlich das eine gleichmäßige Luftfeuchtigkeit und Temperatur herrschte.

Heutzutage werden Keller als Wohnflächen oder als Hobbyräume genutzt. Beim Erwerb eines Altbaus wird dem alten Keller oftmals viel abverlangt: Er soll als nach „gründlicher Renovierung” eine vollwertige Wohnfläche sein, oder zumindest ein trockener und wärmeisolierter Hobbyraum. Doch das ist trotz vielversprechender Werbung mancher Speziallisten gar nicht möglich und kann im schlimmsten Fall sogar schädlich für die ganze Bausubstanz sein.

Bei einem geplanten Neubau muss der Häuslebauer vorab entscheiden, wie er die Fläche später nutzen will. Welche Isolierungen sinnvoll sind und wie die Gegebenheiten der Bodenflächen sind. Wie sieht es mit dem Grundwasserspiegel aus, ist mit drückendem Wasser zu rechnen oder ist gar ein Fluss in der Nähe, welches ist die beste Lösung oder verzichtet man besser auf einen Keller.

 

Wir möchten das Thema Keller etwas beleuchten und Ihnen hierzu einige Tipps geben:

• Weiße Wanne
• Gewölbekeller
Feuchte Keller
• Bodenplatte