Fensterdekoration

Aufbau einer Fensterdekoration

  1. Gardinenschiene, in der Führung der Gardinenschiene ist die Gardine eingehängt, hier ist das Faltenband eingenäht in der auch die Laufrollen eingehängt werden.
  2. Gardinenstoff
  3. Bleiband

Gardinen11

gardinen1

1 Gardinenschiene
2 Laufrolle
3 Faltenband

gardinen3
Im unteren Bereich ist Werkseitig fast immer ein Bleiband eingenäht, dass den Gardinenstoff beschwert und für einen guten Faltenfall sorgt.

Die ganze Gardine läuft in einer Kunststoffschiene, die an der Decke befestigt ist, in die Gardine ist im oberen Bereich ein Faltenband eingenäht, das durch Zusammenziehen die Falten bildet.

Hierbei rechnet man ca. das Dreifache an Material, das bedeutet, soll die Gardine im Fertigmaß 1 Meter Breite haben ist der tatsächliche Stoff auf 3 Meter zu schneiden, danach wird das Faltenband eingenäht und zusammengezogen, hierbei bilden sich dann die Falten.

Danach werden in die Schlaufen des Faltenbands die Rollen eingehängt.

Im unteren Bereich der Gardine ist werkseitig ein Bleiband eingenäht, das für einen guten Fall der Gardine sorgt.

 

Geraffte Gardinen

Gardinen10   gardinen8

Es gibt auch die Möglichkeit Gardinen zu raffen, hierbei ändert sich aber das Schnittmuster. Natürlich gibt es noch eine Vielzahl andrer Möglichkeiten eine Gardine aufzuhängen, wie z.B. auf Stangen oder Seilen, aber dazu kommen wir später, hier geht es erst mal um den Grundaufbau einer Gardine.