Ständerwände

Leichtbauständerwände/ Metallständerwände

Leichtbauwände aus Metallständerwerk sind eine einfache Art bauliche Veränderungen in bestehenden Räumen vorzunehmen.

Als Materialien wurden Metallprofile aus Zinkblech für die Unterkonstruktion verwendet. Die Beplankung erfolgte mit Gipskartonplatten, die mit Schnellbauschrauben befestigt wurden.

Ständerwerk

Es kommen zwei verschiedene Arten von Profilen zur Anwendung. Die UW- und CW Profile, diese gibt es in verschiedenen Stärken.

UW Profile werden an Boden und Decke befestigt. Jeweils eines am Boden und eines an der Decke, über die gesamte Länge der zu erstellenden Wand.

Zur schalltechnischen Verbesserung der Wand sollte ein Trennwandband unter das UW-Profil geklebt werden.

Die CW Profile sind so bemessen, dass sie genau zwischen die UW-Profile gestellt werden können. Das bedeutet, dass die CW Profile senkrecht im Anstand von ca. 62,5 cm aufgestellt werden.

Ständerwand1

CW-Proil, Aussteifungsprofil und UW-Profil.

Ständerwand3

Ständerwand,die aufrechten Profile sind CW-, die Umlaufenden UW-, und für die Türen Aussteifungsprofile.

Ständerwand2

Dämmstreifen zur Schallreduzierung.

Beplankung

Wenn die Profile korrekt im Abstand von 62,5 cm montiert wurden, kommt man mit dem Stoß der Gipskartonplatten genau auf ein Profil.

Zum Verschrauben werden Schnellbauschrauben verwendet, da sich diese selbst in die Profile schneiden.

Ständerwand5

Ständerwand6

Dämmung

Als Wärmedämmung für eine Ständerwand werden spezielle Trennwandplatten angeboten. Entscheidet man sich für eine gedämmt Wand, wird also die Dämmung nun auch in die Profilabstände gestellt. Sind alle Leitungen (Wasser, Strom etc.) verlegt, kann die zweite Seite beplankt und die Fugen verspachtelt werden.

Türen

Für den Einbau von Türen verwendet man spezielle Aussteifungsprofile, die den später eingebauten Türzargen besseren Halt geben.

Ständerwand4

Installationen/WC/Waschtisch

Eine Metall – Ständerwand ist durchaus in der Lage Installationen wie zum Beispiel Waschtische oder WCs zu tragen. Dazu muss lediglich eine Traverse montiert werden, bevor der Gipskarton montiert wird. Eine Traverse ist eine Art Verstärkung, die zwischen zwei CW Profilen angebracht wird. Diese Traverse hält später das Waschbecken.

Ein weiterer Vorteil von Ständerwänden ist die gute Möglichkeit der Leitungsverlegung innerhalb der Wand. Genau zu diesem Zweck sind die CW Profile vorgestanzt.

Badrenovierung2 Badsanierung3 (2)
Traversen zur Vorwandinstallation, diese gibt es auch zur Montage zwischen den Metallprofilen.